Donnerstag, 11. August 2011

Tutorial | Pinselreiniger selbst machen und Pinsel reinigen


fertiger Pinselreiniger
Schminkpinsel sollten regelmäßig gereinigt werden, denn schließlich geht ihr euch damit täglich ins Gesicht. Ihr solltet also mindestens einmal monatlich eure Pinsel in die "Waschanlage" schicken. Wie ihr die Pinsel sauber bekommt ohne in Pinselreiniger investieren zu müssen zeige ich euch in meinem Pinselreiniger Rezept.

 
Was ihr dafür braucht:
Shampoo
Gesichtswasser mit Alkohol
Spülung
Wasser
leere Sprüh- /o. Spenderflasche

Zeitaufwand:
ca. 5 Minuten 


unten Shampoo, oben Gesichtswasser
Zuerst gebt ihr in gleichen Teilen Shampoo und Gesichtswasser mit Alkohol in das Leergefäß (z.B. 30 ml und 30 ml). Der Alkohol im Gesichtswasser wirkt desinfizierend und schützt euch vor Keimen und Bakterien, die sich auf den Pinseln angesammelt haben. Anschließend gebt ihr eine Haselnussgroße Portion Spülung und eine ebenso große Portion Wasser hinzu und schüttelt das ganze, bis sich alle Phasen vermisscht haben.
Der Pinselreiniger ist nun fertig und ihr könnt mit der Reinigung der Pinsel beginnen (siehe unten).
Achtung: Da ihr selbst wenn ihr alle Behältnisse vorher desinfiziert nicht komplett keimfrei arbeiten könnt empfehle ich den Pinselreiniger nicht länger als einige Tage aufzuheben, da er sonst ausflockt und unbrauchbar wird. Mischt also lieber jedes Mal einen Neuen an.

Jetzt könnt ihr eure Pinsel reinigen. Wer noch keine Erfahrung damit hat kann diese einfachen Schritte befolgen:
1. Pinsel mit lauwarmem Wasser auswaschen, Achtung: nur die Pinselhaare sollten nass werden. Haltet den Pinsel so, das der Stiel schräg nach oben zeigt, damit kein Wasser in den Pinsel läuft und den Kleber lösen kann.

2. Gebt den Pinselreiniger auf den Pinsel und reibt bzw. "malt" mit dem Pinsel auf eurer Hand.

3. Spült den Reiniger wieder mit lauwarmem Wasser aus. (Wiederholt Schritt 2 und 3 bis keine Farbe/ Schminke mehr beim Auswaschen sichtbar ist)

(4. Nur bei Rouge- u. Puderpinseln: kämmt die Borsten leicht durch, damit der Pinsel nicht verfilzt)

5. Legt die Pinsel zum Trocknen. Auch hier müsst ihr wieder darauf achten das kein Wasser in den Pinsel läuft. Legt die Pinsel also so, das der Teil mit den Pinselhaaren weiter unten ist als der Stiel. Dazu könnt ihr z.B. ein Handtuch auf einer Seite zusammenrollen und den Stiel auf der Rolle platzieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Meinung ist gefragt!
Beachtet dabei bitte die Nettiquette und missbraucht die Kommentarfunktion nicht zur Eigenwerbung. Verlinkungen zu inhaltlich passenden Posts auf euren Blogs sind natürlich erwünscht!