Dienstag, 31. Januar 2012

5 Beautysünden

Jeder kennt sie: die Dinke von denen wir wissen, dass sie falsch sind. Und wir machen es trotzdem. In diesem Post möchte ich euch meine 5 größten Beautysünden vorstellen und natürlich versuchen mich in Zukunft zu bessern. Vielleicht wollt ihr euch ja auch überlegen, welche 5 Dinge ihr (der Schönheit zuliebe) verbessern solltet.

#1 Täglich Abschminken:
Ja es ist wichtig und ja, dass weiß ich auch. Aber manchmal siegt einfach die Bequemlichkeit und das Abschminken wird gekonnt vergessen. Ich werde mich bessern! (Hoffentlich ;) Das Abschminken am Abend sollte schließlich genau so dazugehören wie das Schminken am Morgen. Also meine Devise: Ohne Abschminken kein Schminken! (Mal sehen ob´s funktioniert)
#2 Makeup-Pinsel mindestens alle 2 Wochen waschen:
Auch diese Sünde: ein schlimmes Vergehen. Denn wer seine Pinsel nicht regelmäßig wäscht, der gibt Bakterien ein zu Hause, doch wer will die schon in seinen Schminkpinseln haben. Mein Tipp, damit ihr die Reinigung eurer Pinsel nicht mehr vergesst: tragt es euch in euren Terminkalender als festen Termin ein (z.B. jeden Sonntag 17 Uhr "Pinselreinigung"). Am Besten ist ein Termin gegen Abend, denn dann können eure Pinsel über Nacht trocknen und ihr benötigt sie nicht noch einmal.
#3 Nicht mit den Händen ins Gesicht fassen:
Gerade wenn man nervös ist erwischt man sich immer wieder dabei. Unkonzentriert fummelt man sich an Nase, Lippen oder Wangen herum. Die Folge: Hautunreinheiten und Pickel, denn eure Hände waren dabei bestimmt nicht frisch gewaschen. Wie kann man sich das abgewöhnen? Versucht euch jedes Mal wenn ihr euch dabei erwischt den Fehler bewusst zu machen. Zwickt euch, oder zieht an den Haaren, denn wenn ihr darauf achtet verschwindet das Problem nach einiger Zeit von ganz alleine. 
#4 Hände und Nagelhaut regelmäßig eincremen:
Im Winter sind Hände und Nägel besonders strapaziert und die richtige Pflege ist umso wichtiger. Ich creme meine Hände viel zu selten ein und das will ich ändern. Dazu stelle ich mir als kleine Erinnerung einfach die Hand- und Nagelhautcreme auf den Nachttisch und creme die Hände beim abendlichen Fernsehen / vor dem Zubettgehen ein. So denkt man zumindest an den meisten Abenden daran.
#5 Metall gehört nicht an die Fingernägel:
Nagelscheren und Metallfeilen sind nicht das gerade das Beste für eure Nägel. Ich benutze sie in der Eile doch immer wieder, wenn gerade nichts Anderes zur Hand ist. Besser ist es Papier- / oder Glasfeilen zu verwenden und die Nagelschere sollte gleich ganz im Schubkasten liegen bleiben, denn durch das Schneiden entstehen Mikrorisse im Nagel, die später zu Brüchigkeit und Abblättern einzelner Schichten führen können. Das Hilft dagegen: sortiert einfach alle Metallfeilen aus und ersetzt sie durch Papierfeilen. Die müssen zwar öfter ausgewechselt werden sind aber viel schonender für den Nagel. So kommt ihr garnicht erst in Versuchung Metall an eure Nägel zu lassen.

Montag, 30. Januar 2012

Gastpost | Nageldesign "British Love"


Hallo liebe Leser von Anystyle *wink*.
Ich habe die Chance bekommen bei ihr Gast zu bloggen und hoffe es gefällt euch und besonders ihr was ich gezaubert habe :)! Nun aber erstmal ein paar Worte zu mir und meinem Blog. Ich heiße Nathalie bin 17 und blogge eigentlich über alles. Am liebsten schminke ich aber AMU's. Auf meinem Blog könnt ihr von Reviews über AMU's bis hin zu Haul's alles lesen.
ABER ACHTUNG (!!) bei mir geht es wie der Name es schon sagt sehr chaotisch zu,wer sich trotzdem in das Reich von mir (Chaosqueen) traut den halte ich nicht auf. Jeder ist herzlich Willkommen!



Über was ich heute bloggen möchte ist ein sehr einfaches aber elegantes Nageldesign. Welche Produkte ich benutzt habe könnt ihr auf diesem Bild sehen.
Nun zu der Anleitung wie dieses entstanden ist.
•Zuerst habe ich den Tip mit dem roten Lack grundiert. Dieser sollte in 2 Schichten aufgetragen werden, da er sonst nicht richtig deckt.
•Jetzt klebt ihr das Herz in die Mitte des Nagels. Ich habe es auf einen kleinen Punkt,welchen ich mit dem Tippainter gemacht habe, geklebt und mit dem Dotting Tool festgedrückt.
•Als nächstes zieht ihr die blauen Streifen. Hierfür habe ich einen kleinen Pinsel benutzt, da der vom Lack zu breit wäre.
•Zum Schluß schreibt ihr in jedes "Kästchen" einen Buchstaben. Dies ist bei mir leider etwas verkrüppelt, aber ich kann mit Tippainter nicht schreiben ^^.
•Das war's auch schon!

Wie ihr seht ist es sehr einfach zu machen und man braucht auch gar nicht viel dafür, ihr könnt es natürlich nach belieben abwandeln.
Was haltet ihr von dem schlichten Design?

Freitag, 27. Januar 2012

DIY| Lip Scrub / Lippenpeeling

 
Heute gibt es von mir mal wieder ein Do-it-yourself Tutorial. Ihr könnt im folgenden lesen, wie ihr ein Lippenpeeling (engl. lip scrub) ganz einfach selbst machen könnt. Also wenn ihr eure Lippen wieder für den Frühling fit machen wollt dann probiert es aus. Die Zutaten dafür habt ihr bestimmt zu Hause und ihr erspart euch so den Kauf eines teuren Produktes.
Ihr braucht:
  • ein leeres Döschen (könnt ihr in der Drogerie kaufen, oder verwendet einfach eine leere Cremelidschattendose, ...)
  • braunen Zucker
  • Olivenöl
  • Vaseline (wenn ihr keine habt tun es auch ähnliche Produkte (ich habe z.B. Lush Ultrabalm verwendet))
  • optional: Lipbalm / alten Lippenstift (verleiht Farbe)
So gehts:
Vermischt Vaseline, Olivenöl (nur wenig!), braunen Zucker und ein Stück abgeschnittenen Lippenstift (verleiht der Paste ein besseres aussehen, und je nach Lippenstift angenehmeren Geruch, oder Geschmack) zu einer Masse. Jetzt gleicht die Verhältnisse so aus, dass die Paste nicht zu flüssig ist. Es sollte nicht zu viel Olivenöl an der Oberfläche schwimmen. Den Hauptteil des Lippenpeelings bildet der Zucker.

Anwendung / Wirkung:
Das Lippenpeeling  einfach mit einem Finger über die Lippen reiben (nach dem Winter könnt ihr es mehrmals in der Woche anwenden). Dabei "massieren" die Zuckerkristalle eure Lippen und sorgen für eine gute Durchblutung. Außerdem entfernen sie abgestorbene Hautschüppchen und machen die Haut so wieder streichelzart. Die Vaseline und das Olivenöl spenden noch zusätzlich Feuchtigkeit. Am besten tragt ihr nach der Anwendung aber noch einen Lippenpflegestift auf.

Dienstag, 24. Januar 2012

Review| essence no limits volume mascara

Aus reiner Neugier wollte ich einmal die "no limits volume mascara" von essence testen. Eigentlich bin ich mit den Produkten von essence recht zufrieden, aber hier wurde ich sehr enttäuscht.
Farbe:
Die Mascara ist von der Farbe hier tiefschwarz, die Mascara ist von der Konsistenz her nicht zu flüssig.
Bürstchen:
Ihr seht die Form des Bürstchens auf dem Bild, mir persönlich gefällt es nicht sehr gut und der Auftrag gelang mittelmäßig gut.
Anwendung und Haltbarkeit:
Hier kommen meine riesigen Kritikpunkte. Nach Anwendung dieser Mascara hatte ich binnen einiger Stunden eine riesige Menge von schwarzen Wimperntuschekrümeln unter meinen Augen verteilt. Das No-Go bei Mascaras. Auch der Tragekomfort war alles Andere als gut, denn meine Augen brannten und juckten bei Verwendung der Wimperntusche. Das Volumenergebnis war auch nicht besonders zu sehen, die Wimpern sahen zwar getuscht, aber nicht besonders voluminös aus.
Mein Fazit:
Für diese Mascara spreche ich keine Kaufempfehlung aus und ich ziehe für mich die Konsequenz, dass man bei Wimperntusche ruhig den einen oder anderen Euro mehr ausgeben sollte, da man das Produkt täglich verwendet.
Ich vergebe:

Sonntag, 22. Januar 2012

Frühling 2012| Trendfarben (Make Up, Nagellack)

Trendfarbe #1 Jade (helles Grün)
Die Vogue stellt hier Nagellacke in Jade vor. Eine sehr tolle Farbe, die traditionell in Pastell prima in den Frühling passt. Ich werde in der Drogerie nach ähnlichen Farben ausschau halten, denn ich besitze noch keinen Jadeton und ich kann mir vorstellen, dass diese Farbe auf meinen Nägeln wirklich toll aussehen kann und endlich das Wintergrau abschüttelt.

 
Trendfarbe #2 Dunkelblau
Das tolle, dunkle Marineblau bleibt uns vor allem in der Mode erhalten. Da ich es sehr sehr gern trage habe ich auch entsprechend passende Farben in meiner Makeup-Sammlung.
Die dunkle Farbe im essence quattro "oh-so-cute" ist bei Marineblauen Outfits der perfekte Begleiter in der Lidfalte.
Wenn ihr mehr über das Quattro lesen wollt, dann klickt hier.



Trendfarbe #3 Himbeerrot
Eure Lippen strahlen diesen Sommer ganz besonders mit einem knalligen Himbeerrot. Ebenfalls im Trend sind orangestichige Nuancen, die meiner Meinung nach aber oft schwierig abzustimmen sind. Mein Trendfavorit für die Lippen bleibt also das Himbeerrot. Auch für diesen Trend habe ich leider noch kein Produkt in meiner Sammlung, aber natürlich werde ich die Drogerien nach dem perfekten himbeerroten Lippenstift durchforsten und euch sofort mitteilen, wenn ich fündig werde.


Habt ihr einige dieser Trendfarben zu Hause? Wenn ja, lasst es mich wissen ;)