Samstag, 4. August 2012

Blogvorstellung| BitSch

Kürzlich gab es ja auf meinem Blog 2 Blogvorstellungen zu gewinnen und somit kommt nun der erste Post, in dem sich Janina mit ihrem Blog "BitSch" vorstellt. Was sich hinter diesem provokativen Namen und ihrem Blog verbirgt wird sie euch später noch erklären. 
Zum Anfang gibt es kurz mein Wort zum Blog: Als ich Janinas Blog besucht habe ist mir natürlich sofort der Name ins Auge gefallen. Beim näheren Betrachten ist mir dann aufgefallen, was für unglaublich tolle Bilder im Bereich der Produktfotografie Janina auf ihrem Blog hat. Die Farben kommen super rüber und man kann selbst Details prima erkennen. (Schaut euch dazu doch einmal die Bilder der neuen essence-Lacke weiter unten an). Außerdem gefällt mir ihre Einstellung zum Bloggen wirklich gut, aber nun genug von mir. Jetzt ist Janina an der Reihe:

Stelle dich und deinen Blog kurz vor (Worum geht es im Wesentlichen)?
Ich heiße Janina, bin 23 Jahre alt,  komme aus Berlin und habe vor fast einem Jahr mein Logopädie-Examen gemacht und studiere noch weiter.
 Für mich ist das Bloggen ist ein schönes Hobby, das die Fotografie, das Schreiben, das Schminken und allgemeines Kreativsein verbindet. Ich möchte mich über meinen Blog mit anderen austauschen und mit Gleichgesinnten Beauties in Kontakt kommen. Dabei verstehe ich mich als Schminktussi mit Herz und Verstand und nicht als oberflächliche Barbie - was ja oft mit Leuten verbunden wird, die sich für Make-Up interessieren.

Wie kam es zum Namen deines Blogs/ Was verbirgt sich dahinter?
Der Name meines Blogs ist mehr oder weniger ein Wortspiel. „BitSch“ entstand dabei aus „A little bit Schminke“ und ich sehe es ein bisschen als Gegenentwurf zum vorhin schon erwähnten Barbie-Klischee – Mädels, die Schminke mögen, müssen nicht zwangsläufig „Bitches“ sein, sondern beschäftigen sich, zusätzlich zu anderen Dingen, eben auch gern mit Äußerlichkeiten wie dem Schminken. Eine „BitSch“ vergisst dabei aber auch nie die inneren Werte. ;)

Welches ist der gefragteste Post auf deinem Blog?
Gemessen an den Seitenaufrufen ist der Preview-Post zum neuen Essence Nagellack-Sortiment derzeit der beliebteste Post.  In diesem Post habe ich lediglich kurz die Pressefotos der neuen Lacke veröffentlicht. Neuigkeiten sind ja immer sehr gefragt. 
Mein Wort zum Blog: Ich finde, dass die Bildqualität wirklich klasse ist. Man sieht jedes Detail des Lackes. Toller Swatch, Kompliment ;).
Am Feedback gemessen bekommen aber meine AMU-Posts die meiste Aufmerksamkeit, denke ich. Rechts in meiner Sidebar habe ich meine beliebtesten Posts noch einmal verlinkt, da kann jeder selbst nachschauen, bei Interesse.
Mein Wort zum Blog: Wow, knallige Farben und extravagante, außergewöhnliche AMU´s. Mich würde ja interessieren, ob Janina auch so auf die Straße geht?
Wie bist du zum Bloggen gekommen und was inspiriert dich?
Wo soll ich anfangen? Ich schreibe schon immer sehr gerne und habe lange handschriftlich Tagebücher geführt, wo ich einfach aufgeschrieben habe, was mich so beschäftigt. Durch Zufall kam ich irgendwann mit der Youtube-Community in Berührung und auf den Kanälen der Beauty-Gurus werden ja auch oft die Blog-Links veröffentlicht. So habe ich dann auch die Bloggerwelt kennengelernt – das war vor etwa einem Jahr.
Dieses Jahr bin ich dann leider krank geworden und wollte mein Leben etwas entschleunigen und mir mehr Zeit für Dinge nehmen, die ich gerne mache. Und so entschied ich mich, mit dem Bloggen anzufangen und bin sehr dankbar dafür, dass ich damit auch auf positives Feedback stoße. J Meine Inspiration hole ich mir meist direkt von der Straße, wo mir zum Beispiel ausgefallene Farbkombis an anderen auffallen, die ich dann in einem AMU kombiniere.

Auf was für Posts kann man sich als dein Leser freuen?
Ich poste regelmäßig von meinen Shopping-Trips und zeige viele AMUs. Besonderen Wert lege ich aber auch auf hochwertige Reviews zu sämtlichen Produkten, die frau so „braucht“. Dabei versuche ich immer gute, farbgetreue Fotos zu zeigen und Wissenswertem in meinem Inhalt gerecht zu werden, sodass dem Leser möglichst keine Fragen offen bleiben. Wenn ich meine Leser zusätzlich ab und an mit Wortspielen & Co. zum Schmunzeln bringe, freut mich das natürlich umso mehr.

Was macht deinen Blog aus? Wieso sollte man dort Leser werden?
Mein Blog ist für jede Art von Leser (die ganz stillen und die ganz lauten) offen und ich erfülle auch gerne – wenn ich es kann – Leserwünsche. Ich gebe mir sehr viel Mühe mit den Fotos und achte auch auf eine gute Qualität bei den Texten. Man kann sich darauf verlassen, meine ehrliche Meinung zu lesen, und keine weichgespülte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Eure Meinung ist gefragt!
Beachtet dabei bitte die Nettiquette und missbraucht die Kommentarfunktion nicht zur Eigenwerbung. Verlinkungen zu inhaltlich passenden Posts auf euren Blogs sind natürlich erwünscht!